Neu: Epson EH-TW Heimkino-Beamer mit Quantensprung!

By on September 14, 2016

Epson Heimkino Beamer EH-TW7300 versus EH-TW9300, EH-TW9300W im Vergleich

Epson stellt, „mit Pauken und Trompeten“, auf der diesjährigen IFA (2016, in Berlin) Ihre neue Beamer-Generation vor. Die Wachablösung steht in den Startlöchern und scharrt mit den Vorderläufen. Im eigens dafür gebauten Kinoraum lässt Epson die Katze aus dem Sack! Der neue Projektor, Typ EH-TW9300 (W), beginnt mit der Vorführung von verschiedenen Videoclips und aktuelle Kinotrailer, in UHD mit HDR Qualität. Ein ernster Blick auf die Leinwand, lässt ein Grinsen sich nicht mehr vermeiden. Wer die jetzt alte Epson HC Generation kennt, der sieht einen wahrhaftigen Quantensprung! Echt Wahnsinn!

Epson EH-TW7300

Die interessantesten Modelle sind folgende Heimkino Beamer Modelle, die es sich lohnen näher unter die Lupe zu nehmen: So fange ich mit dem Epson EH-TW6800 an, der folgende Spezifikationen hat: 1080p, UVP 1.899,00 €, 3LCD, 2.700 Lumen, 120.000:1 Kontrast. Dieses Modell hat bereits eine Zwischenbildberechnung unter der Haube – ein sehr gutes Einstiegsmodell. Danach kommt der EH-TW7300, mit 1080p, 4K Enhanced, HDR, UVP 2.599,00 €, 3LCD, 2.300 Lumen, 160.000:1 Kontrast. Dann das Topmodell EH-TW9300 auch mit 1080p, 4K Enhancement und HDR, 3.299,00 €, 3LCD, 2.500 Lumen, 1.000.000:1 Kontrast. Last but not least, der EH-TW9300W  (W/ wireless UHD, 30 fps), 1080p, 4K Enhancement, HDR, 3.699,00 €, 3LCD, 2.500 Lumen, 1.000.000:1 Kontrast.

Zum Thema HDR: hier muss der Beamer einen erweiterten Farbraum darstellen können, den BT2020 Farbraum, bei einer Helligkeit von 1000 nit. Ich habe dazu eine schöne Überschrift gefunden, die es ganz gut beschreibt: „die wahre Welt“.  Die alte Technik wirkt dagegen eher flach. Mit der High Dynamic Range kann eine sehr helle Sonne gezeigt werden, ohne das Bild überzubelichten. Alle Inhalte und alle Details bleiben erhalten – das Bild wirkt extrem gut.

Epson Beamer EH-TW9300

Einige Modelle haben eine noch schnellere Iris erhalten, die bei dunklen Stellen automatisch einsetzt, wenn die Funktion aktiviert ist. Was auch ein riesen Argument ist, ist die günstige Lampe und die lange Lebensdauer, inkl. 3 Jahre Garantie, auch auf die Lampe (oder 3000 h – je nachdem was als erstes Eintritt).

Aber zurück zur UHD Auflösung: Epson nutzt 4K Enhancement. Stellen Sie sich vor, dass während der Projektor im FullHD Modus arbeitet, die Zwischenpunkte ausgespart werden, die die Funktion UHD Enhancement einfach befüllt. So entsteht ein hochauflösendes 4K-Bild. Wozu UHD und HDR? Beides wird zukünftig auf jeder Bluray enthalten sein. Auch die Streamingdienste Netflix und Amazon bieten schon 4K Inhalte an. Auch Sky wird im Herbst einen neuen UHD Receiver präsentieren. Laut Information, sollen alle HD Abonnenten eine Angebot erhalten, Ihren Receiver zu tauschen und 1 Jahr UHD zu empfangen, ohne Mehrpreis.

Die Modelle TW7300, TW9300 und TW9300W sind zwar etwas teurer geworden

Seine Vorgänger waren günstiger, jedoch sollte man auch beachten, dass die Objektive nun mit einem Servomotor ausgestattet sind, sowie Lensshift, Man kann auf der Fernbedienung Presets programmieren und bei Knopfdruck stellt sich das Objektiv selbst ein – auch die Schärfe! Das ist richtig cool! Z.B. wenn man eine maskierbare Leinwand verwendet. Hier geht’s zu Beamer24.de

Ein Kunde schrieb:
Der Händler Beamer24.de bietet eine Beamer24-Edition an – ohne Mehrpreis – und als ich telefonisch einen Demotermin anfragte, fragte ich auch nach, ob ich meinen TW9200 in Zahlung geben könnte und der nette Herr war nicht abgeneigt. Dazu benötigt man folgende Angaben: Kaufdatum, Lampenstunden, Zustand, Originalverpackung (wenn vorhanden).

Der König ist tot, es lebe der König! Das Erfolgsmodell EH-TW9200(W) von Epson bekommt einen würdigen Nachfolger; der EH-TW9300(W)!

Ungefähr so war der große Auftritt, bei Epson auf der Internationalen Funk-Ausstellung 2016.
Aber, ist der Epson EH-TW9300 viel ausgereifter und leistungsfähiger geworden? Was auch immer das möchte ich in diesem Artikel untersuchen und kann antizipieren, dass es sich nicht nur um eine normale Weiterentwicklung handelt, vielmehr eine wesentliche Verbesserung. Die Abweichungen im direkten Vergleich, zwischen dem Nachfolger EH-TW9300(W) und dem alten EH-TW9200(W):

 

Der Heimkino-Projektor TW9300(W) (neu) vs. TW9200(W) (nicht mehr lieferbar):

 

  • kann HDR/ kann es nicht
  • versteht 4K-Kontent versus „schwarze Scheibe“
  • Anti-Shading Funktion/ hat es nicht
  • Motor-Zoom/ manuelles Zoomobjektiv
  • für Sky UltraHD geeignet vs. nicht geeignet
  • 2500 versus 2400 ANSI Lumen
  • der Eine ist so leise als der Andere – nur 22 dB
  • BT2020/ vs. REC709
  • unterstützt HDCP 2.2/ vs. HDCP 1.4
  • Motor-Lensshift/ manuelles Lensshift
  • Motor-Lens-Memory/ nicht damit ausgestattet
  • 1080p + 4K E-Shift gegenüber 1080p
  • hat HDMI 2.0a/ vs. HDMI 1.4
  • höherer Kontrast (1.000.000:1)/ niedriger (600.000:1)

einfach Weltklasse bei 3LCD-Beamer – die Anti-Shading-Funktion

Beide Heim-Kino-Projektoren haben den geläufigen Schnickschnack wie Zwischenbildberechnung und Co., die ein flüssiges Bild bei rasanten Bewegungen erzeugt. Hier möchte ich nicht mehr näher darauf eingehen Ein Merkmal was der Epson EH-TW9300 und (W) doch einzig macht, ist die neue Anti-Shading-Funktion. Was ist das verdammt? Das kennen nur die, die sich mit dem Virus infiziert haben. Ach ja, das kennt doch jeder. Nun etwas vorweggenommen: Shading-Bildung sind Fehlfarben bei LCD-Videoprojektor – macht sich bemerkbar im Randbereich. Wo kommt der Fehler her? 3LCD-Videoprojektoren haben drei farblose Panels an einem Prismenkörper angebracht, damit das Farbsystem funktionieren kann, stehen vor den Panels sogenannte Polfilter und davor die Lampe. Da der Polfilter nicht direkt auf dem 3LCD-Panel befestigt ist, kann farbiges Licht entweichen. Wenn hier rotes Licht auf das Grüne kommt, dann haben wir ein Shading. Das Antishading-Feature korrigiert die Farben. Bitte steinigt mich nicht, wenn Grün auf Rot fällt, oder umgekehrt, aber Ihr habt den Sinn durchschaut und nur darum geht es mir.

HDR, steht für High Dynamic Range – mehr Dynamikumfang im Kontrast auf der Leinwand

Für HDR benötigt man auf der einen Seite Lichtleistung und auf der anderen Seite den richtigen Kontent der hdr-fähig ist. Somit mag es die Party rocken! Ich selbst verwende dann mit Vergnügen den Kinofilm „der Marsianer“. In dem Film gibt es eine Szene wo man in die Sonne kuckt. Die Sonne wird dank High Dynamic Range simuliert und es sind trotz der starken Sonne noch viele Details im Schatten sichtbar, weil die Gegebenheit 2-fach aufgezeichnet und „zusammengefügt“ wird. Das heisst High Dynamic Range benötigt man nicht nur in den hohen Farbstufen, stattdessen auch in den Tiefen. Hier nutzt der Projektor den erweiterten Farb-Raum BT2020. kalibriert „Matze“ die Heimkinoprojektoren – besonders die Beamer24 Edition.

kaufe eine Beamer24-Edition

In dieser Ausführung wird der Beamer aus dem Karton geholt und überprüft:
Hier überprüfen wir Lensshift, Farben, Panel, Zoomoptik und justieren die Farben und speichern drei Modis ab – mehr brauchen Sie nicht. Die Presets: z.B. eco, Kino, taghell. Dann wird die Firmware bei Bedarf upgedated, eine Pflegeanleitung wird beigefügt, ein Protokoll und 3 Jahre Garantie auf die Lampe, oder 3000 h, was eher eintritt. Auch eine kostenlose telefonische Hilfestellung, für die Du aber keine Edition käuflich erwerben musst.

es werde Licht! Keinesfalls nur der Heimkinobeamer, auch die Fern-Bedienung hat eine Beleuchtung

Die Fernbedienung wird im Dunkeln erleuchtet, was im dunklen Heimkino auch von Vorteil ist. Eine weitere Erleuchtung zeigt der Heimkinoprojektor, wenn es um die kabellose Bildübertragung Full HD geht. Weil die „W“-Ausführung (TW9300W) kann das Bild, ohne HDMI-Leitung, zum Heimkinobeamer zu übertragen. Dabei ist im Zubehör eine schöne Box beinhaltet. An die Box docken Sie Ihren Player mit einem HDMI-Kabel an und übermitteln ab sofort das Full-HD-Bild kabellos.

ja, er kann natürlich auch ISF-Farbmanagement, MHL und 3D

Das superlative Homecinema-Event wird abgerundet – wenn Du nocht mit Funktionen erschlagen bist – mit MHL® (nur TW9300W) – Mobile High-Definition Link/fürs iPhone und iPad. Das ISF-Farbsystem (wir sind isf zert. Partner) spielen beide Vers., ebenso wie 3D-Fim-Material, wofür 3D-Brillen nötig sind (wir empfehlen die original Epson Brille, Typ: ELPGS03).

Der Epson EH-TW9300 ist für diese Investition eine richtige Empfehlung

Der Epson ist jeden Cent wert. Wem das alles zu teuer ist, oder der Anschaffungs-Betrag zu hoch ist, der kann in 18 Raten (über die Commerzfinanz) bezahlen, zu null% Zinskosten. Oder Du steigst mit dem kleineren Modell ein, dem TW7300 von Epson.

Zunächst einmal danke fürs Durchlesen. Jetzt kann ich noch unsere Infohotline (+49 6158-918810) empfehlen, oder vereinbare einen Vor-Ort-Termin aus, zu einer Demonstration in unserem Heimkino.

In diesem Sinne!

Print Friendly

About admin_beamer

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Google+ Seite